Landesvorstand der AfA

Veröffentlicht am 25.01.2020 in Aktionen

AfA in der SPD Rheinland-Pfalz fordert faire Teilhabechancen für die Beschäftigten an der Arbeitswelt von morgen und Gute Arbeit auch in Zukunft

 

Michael Jung aus Gimmeldingen mit 96,7 Prozent zum Vorsitzenden der Landes-AfA wiedergewählt. Die größte SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in Rheinland Pfalz diskutierte heute auf ihrer Landeskonferenz in Worms, die unter dem Motto stand: „FÜR EINE GUTE ARBEITSWELT VON MORGEN“ die gegenwärtig tiefgreifenden Umbrüche in Arbeitswelt und Gesellschaft, die sozial gerecht, wirtschaftlich vernünftig und im Interesse der Beschäftigten gestaltet werden müssen.

 

Die Gastrednerin Cansel Kiziltepe (MdB) ging auf insbesondere in ihrer Rede auf die Arbeitswelt von morgen ein. Seit die SPD in Land und Bund in Regierungsverantwortung ist, seien zahlreiche Maßnahmen umgesetzt worden. Die SPD habe die Weichen gestellt - aber es gäbe noch viel zu tun, damit „Gute Arbeit“ auch in Zukunft gewährleistet sei. Mit dem Wandel der Arbeitswelt ergäben sich zudem viele neue Herausforderungen, die auch als Chancen genutzt werden könnten.

Mit dem Blick auf den bevorstehenden Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft ist sich Michael Jung sicher: „wirksame Arbeitnehmerechte und gute Arbeit gibt es nur mit starken Gewerkschaften, einer starken Sozialdemokratie und mit starker Beteiligung von Betriebs- und Personalräten und ihren Belegschaften!.

 

Zu stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden Ulli Edelmann und Hans Herbert Rolvien mit großer Mehrheit gewählt. Schriftführerin wurde Dr. Rebecca Schmitt (Pfalz).

Beisitzerinnen und Beisitzer im AfA-Landesvorstand sind

Murat Akdemir, Kurt Barthelmeh, Frank Bauer, Pia Bockhorn, Robin Dabares, Walter Fender, Christine Kiefaber, Michaela Martin, Rainer Schalk, Frank Schattner und Edgar Brakhuis.